Godskajen - Der gute Kai

Hej!

Vor 24 Stunden sind wir hier in Dänemark angekommen und es gefällt uns jetzt schon extrem gut.

Unsere erste Station war gestern ein kleiner Hafen in Aabenraa. Völlig überraschend - der Parkplatz war direkt am Wasser/Hafen, nur zu 20% belegt und KOSTENLOS.

Genau wie auch die erste Stellplatzempfehlung für die Nacht; direkt am Meer, ein blaue Flagge-Strand, öffentliche Toiletten und wohl immer noch ein Geheimtipp. Denn das Lehrerrentnerpaar aus Eckernförde meinte zu uns, dass sie hier öfter seien und es gestern wohl ziemlich voll war 🤷‍♂️ Es standen mit uns heute morgen vielleicht 7 Wohnmobile/Camper dort...

Das Wasser empfand ich als ziemlich „frisch“; ich war die letzten 9 Jahre trotz des wassernahen Jobs als Strandkorbvermieter nicht wirklich oft im Wasser... Auch ein Grund, warum wir unsere Lebenssituation überdacht haben und einfach mal komplett aussteigen wollen.

Bis auf ein wenig Wind (knappe 50 km/h) waren heute früh beim Aufstehen nur ein paar Möven zu hören und auch die direkt nebenan liegende Fähre hatte humane Ablegezeiten (und dadurch auch kein Lärm).

Dennoch wollten wir weiter. Da unsere Jungs sehr, sehr gerne Stuntscooter, Skateboard oder Fahrrad fahren, hatten wir für heute einen Besuch des Street Domes in Haderslev geplant.

Es war kaum Verkehr auf den Strassen und sofort haben wir einen Stellplatz gefunden, der groß genug für unseren „FRiDOliN“ ist und wieder große Überraschung: kostenloses Parken direkt am Wasser.

Ein freundlicher, deutschsprechender Fischer bat uns nur höflich darum unser Wohnmobil umzuparken, da er jetzt bei diesem schönen Wetter (20°, 20 km/h Wind, strahlend blauer Himmel bei 10 gemeldeten Sonnenstunden) sein Boot schleifen wolle und nicht möchte, dass er unser Wohnmobil verschmutzt, er aber schon 3 Monate Verzug hätte.

An uns sollte es also nicht liegen, dass es noch länger dauert und wir freuen uns für ihn, wenn er schon bald wieder auf dem Wasser sein kann. Der Wagen mit der Aufschrift „Gude‘s Skude Servicevogn“ ist übrigens seiner gewesen und während ich hier tippe, fuhr er winkend an mir vorbei.

Wow, ein tolles Gefühl. Vor 3 Tagen in Deutschland wurden wir noch ziemlich unwirsch 2mal auf irgendwelche komischen Schilder hingewiesen, die wir tatsächlich nicht gesehen hatten...

Egal, hier ist auch der 2. direkte Kontakt mit einem jungen Dänen sehr menschlich. Heute ist es an diesem StreetDome leider nur erlaubt mit Skateboards zu fahren, er hat uns aber (auf Deutsch) höflich darauf aufmerksam gemacht und direkt hingewiesen, dass es in der Nähe einen weiteren Park gibt.

...gleichzeitig aber auch gesagt, dass unsere Jungs morgen gerne auch mit ihren Stuntscootern fahren können, es heute aber ab 15 Uhr auch einen kostenlosen Skateboard-Kurs hier gäbe, sowie einen Wettbewerb und eine kleine Show mit dänischem Fuglsang-Bier. Der Soundcheck und Aufbau läuft schon.

Zwischendurch war ich bei einem Supermarkt einkaufen, ohne Maskenpflicht und ohne jemanden zu sehen, der auch nur so einen fürchterlichen Lappen am Arm spazieren trägt.

Da Tina gerade mit dem Fahrrad zu einem Stellplatz in der Nähe gefahren ist, hatte ich mal ein wenig Zeit mehr zu schreiben. Instagram-Posts gehen gerade nicht wirklich flüssig durch.

Hier am guten Kai bleiben wir ein nun bisschen und freuen uns auf die nächsten 24 Stunden in Dänemark, mit den freundlichen, skatenden Dänen und vielleicht auch mit dänischem Bier 🍻😉

Skål, Stefan

Sonnige Grüsse auch von Tina, Jonas und Lukas 



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Verena (Freitag, 03 September 2021 23:55)

    Wir freuen uns das es euch gut und ihr eure Reise genießt, und sind immer gespannt auf neue eindrücke... Lieben Gruß von bille und sunny

  • #2

    Hartmut & Eva Jaschke aus Erfurt (Sonntag, 12 September 2021 15:02)

    Schön, dass es euch gut geht ! Haben schon viel an euch gedacht und wünschen euch eine gute Reise, viele schöne Erlebnisse, tolle Glücksmoment und vor allem Gesundheit für euch alle. Wir besuchen gern eure Seite und sind gespannt auf eure Berichte ... LG von uns ...